Die Weihnachtszeit hat begonnen, dies ist immer eine stressige Zeit, insbesondere für alle Paketzusteller. Darum möchten wir Sie bitten frühzeitig zu bestellen, da die Áuslieferungen sich über die Feiertage leider verzögern können.

Swipe to the right

Hilfe, mein Wasserbett stinkt!

Hilfe, mein Wasserbett stinkt!
5 months ago No comments

Woher kommt der Gestank des Wasserbettes?

Da das Wasser in einem Wasserbett stillsteht, haben Schimmel und Algen ausreichend Freiraum zum Wachsen. Die Temperatur im Bett von um die 30 Grad Celsius ist eine angenehme Umgebungstemperatur, in der sich diese Kleintiere fortpflanzen können. Wassermatratzen sind oft mit Leitungswasser gefüllt. Dieses Wasser ist sauber, aber es enthält immer irgendeine Form von mikrobiologischem Leben. Die Anzahl der mikrobiologischen Lebensformen im Wasser hängt von der Umgebung ab, in der Sie wohnen. In der einen Umgebung ist das Wasser sauberer als in der anderen Umgebung. Wenn dieses Wasser in einem Wasserbett eingeschlossen ist, können sich die mikrobiologischen Lebensformen schnell vermehren. Je höher die Temperatur, desto schneller wachsen Schimmel und Bakterien. Das Leben in Ihrer Matratze ist die Ursache für den Gestank Ihres Wasserbettes.

Wie vertreibe ich den Gestank?

Auf unserer Website finden Sie viele Produkte, um Bakterien zu bekämpfen und den Geruch zu neutralisieren. Wir raten Ihnen, um zuerst unseren Geruchsneutralisator zu verwenden. Dieser enthält spezielle Mikroorganismen, die die Substanzen, die einen unangenehmen Geruch verursachen, biologisch abbauen. Danach können Sie aus einem unserer Relax-Düfte wählen und Ihrer Wassermatratze somit einen angenehmen Duft verleihen.

Und wenn das nicht hilft?

Wenn der Gestank nicht verschwindet, prüfen Sie, ob Sie die obengenannten Schritte alle korrekt durchgeführt haben. Wenn dem so ist und das Wasser in der Wassermatratze stinkt immer noch, dann können Sie die folgenden Schritte vornehmen:

Wie ersetze ich das Wasser in meiner Matratze?

  1. Schauen Sie in der Gebrauchsanweisung Ihres Wasserbettes, wie es leergepumpt werden muss.
  2. Lassen Sie Ihr Wasserbett laut Anweisung leerlaufen.
  3. Füllen Sie das Wasserbett mit sauberem Leitungswasser.
  4. Lassen Sie das Wasserbett erneut leerlaufen und saugen es Vakuum. Durch das Vakuumsaugen des Wasserbetts wird der gesamte Schmutz aus der Matratze gezogen. Die Matratze nicht zu viel schütteln, da sich hierdurch die Stabilisierungsmatten verschieben können.
  5. Füllen Sie das Wasserbett nochmals. Prüfen Sie in der Gebrauchsanweisung wie viel Wasser in Ihr Wasserbett passt. Entfernen Sie sämtliche Luft aus dem Wasserbett. Die Luft ist entfernt, wenn Sie Druck auf das Bett ausüben und es nicht mehr plätschern hören.
  6. Reinigen Sie das Bett mit einem Vinylreiniger. Wechseln Sie auch die Bettwäsche, so dass sämtlicher Gestank vom Bett entfernt ist.
  7. Fügen Sie eine Flasche Wasserbett Konditioner hinzu. Diesen können Sie auf unserer Website finden. Der Conditioner sorgt dafür, dass das Wasser im Bett sauber bleibt.

Im darauffolgenden Monat sollten Sie das Wasserbett jede Woche einmal entlüften. Nach diesem Monat ist das Entlüften nur noch notwendig, wenn Sie das Wasser im Bett plätschern hören.

Vorsorge ist besser, als hinterher Probleme zu haben

Es ist wichtig, dass Sie den Algen einen Schritt voraus sind. Wenn Sie Ihr Bett gut pflegen, dann werden Schimmel, Algen und andere mikrobiologische Lebensformen keine Chance haben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um mikrobiologisches Leben in Ihrem Wasserbett zu vermeiden. Denken Sie hierbei zum Beispiel, um einen Wasserbett Conditioner an Ihre Wasserbettmatratze zuzufügen. Oder an einen Wasserbett Vinylreiniger für die Matratze oder einen Wasserbett Luftbinder. Wenn Sie mehr über die Pflege Ihres Wasserbettes wissen möchten, lesen Sie den Blog ‘Praktische Tips zur Pflege eines Wasserbetts‘.

Posted in: Wasserbett-Pflege