Swipe to the right

Die gesündeste Schlafposition

Die gesündeste Schlafposition
2 years ago No comments

Welche Schlafposition passt am besten zu Ihrem Körper? Und wie wirkt sich das Liegen auf dem Bauch, der Seite oder dem Rücken auf Ihren Schlaf und den Rest Ihres Körpers aus? Eine gute Nachtruhe ist äußerst wichtig für Ihre Gesundheit.

Nicht nur geistig, sondern auch körperlich! Aber was ist die beste Schlafposition? Hier finden Sie die Fakten!

Bauchschläfer

Es gibt viele Menschen, die gern auf dem Bauch schlafen. Es gibt ihnen ein warmes und angenehmes Gefühl. Dieses Wohlgefühl ist jedoch oft nur von kurzer Dauer. Für den Rest Ihres Körpers ist Schlafen auf dem Bauch absolut kein Vergnügen! Mit dieser Haltung ist Ihr Rücken sehr angespannt. Diese Spannung wirkt sich stark negativ auf Ihre Gelenke und Muskeln aus. Aus diesem Grund haben viele Bauchschläfer Nacken- und Rückenprobleme.

Sollten Sie jedoch nicht anders als auf dem Bauch liegend einschlafen können, ist ein Wasserbett für diese Position am besten geeignet. Füllen Sie es gut mit Wasser, damit Ihre Muskeln nicht durchhängen, sondern auf dem Bett ruhen können, wenn Sie auf dem Bauch liegen.

Seitenschläfer

Das Schwierige an einer bestimmten Schlafposition ist, dass man diese Position am bequemsten findet und somit am schnellsten einschlafen kann. Sollten Sie also wirklich nicht anders als auf dem Bauch liegend einschlafen können, wählen Sie dann zumindest ein Wasserbett zum Schlafen. Ein Wasserbett ist für diese Haltung am besten geeignet, da es sich an Ihre Körperhaltung anpassen kann, wenn Sie es gut mit Wasser füllen. Es sorgt dafür, dass Ihr Rücken nicht durchhängt, so dass Ihr Körper ruhen kann. Auf diese Weise reduzieren Sie den Druck auf Ihre Muskeln und vermeiden Schmerzen am Morgen!

Schlafposition

Glücklicherweise kann ein Wasserbett auch die Lösung für Seitenschläfer sein. Dank der gleichmäßigen Gewichtsverteilung, die ein Wasserbett ermöglicht, minimieren Sie den Druck auf Rücken und Nacken. Der Unterschied zu anderen Matratzentypen ist daher erheblich! Mit einem Wasserbett ist Ihnen sowohl eine gute Nachtruhe als auch ein frivoler Tag garantiert!

Rückenschläfer

Rückenschläfer haben die geringsten körperlichen Beschwerden, die durch die Schlafposition verursacht werden. Auf dem Rücken liegend verteilen Sie das Gewicht und damit die Spannung gleichmäßig auf Ihren Körper, so dass kein Druck auf bestimmte Stellen ausgeübt wird. Durch eine so entspannte Haltung werden Nacken, Rücken und Kopf so wenig wie möglich belastet und Sie können bestmöglich von Ihrem wohlverdienten Schlaf genießen. Das bedeutet nicht, dass Ihr Partner dasselbe tut, da die meisten Rückenschläfer leider schnarchen!

Ein Extra-Tipp: Wenn Sie ein Rückenschläfer sind und auf einem Wasserbett schlafen, benutzen Sie am besten ein dünnes Kissen. Dies fördert die "gesunde" Körperhaltung, indem ein Knick in den Halswirbeln so weit wie möglich vermieden wird.

Die beste Schlafposition ist: ein Wasserbett

Von den drei Möglichkeiten haben die Rückenschläfer die "gesündeste" Schlafposition. Wenn Sie jedoch jeden Morgen doch auf dem Bauch oder auf der Seite aufwachen, kann ein Wasserbett Ihre Rettung sein! Der Komfort einer Wassermatratze unterstützt bei Bedarf Ihren Körper in den beiden anderen Schlafpositionen. So findet Ihr Körper das richtige Gleichgewicht, Sie vermeiden Druck auf bestimmte Stellen und Nacken, Rücken und Kopf werden optimal gestützt. Darüber hinaus können Sie das Bett natürlich nach Ihren Wünschen einstellen. So stellen Sie immer sicher, dass Ihr Bett bequem und gesund ist!

Weitere Informationen

Posted in: Schlaftipps